Die drei Säulen als Erfolgsgaranten:

Abnehmen durch Hypothalamus-Reset

Die homöopathisch unterstützte Stoffwechselkur

Die Erste der drei Säulen zum Erfolg:

Das Konzept zur Erreichung des dauerhaften Wunschgewichtes beruht auf drei Säulen:

  • Der homöopathische Ansatz zur Öffnung der Depotfettzellen
  • Eine spezielle unterkalorische Ernährungsform
  • Vital- und Mikronährstoffe entgiften und entsäuern ihren Körper, sie sanieren überdies ihren Darm und regen die Selbstheilungskräfte an

Wie sind nun die Zusammenhänge?

drei SäulenDer Dreh- und Angelpunkt ist der Hypothalamus, der unseren Stoffwechsel steuert. Er ist sozusagen das Stoffwechselzentrum, das bestimmt, wie und wieviel Fett im Körper gespeichert wird. Ist der Hypothalamus gestört, können die durch ihn gesteuerten Körpersysteme – nämlich das zentrale Nervensystem und Hormonsystem – nicht mehr richtig miteinander arbeiten. Das kann dann zu Übergewicht oder gar Adipositas führen.
Der Hypothalamus ist bei vielen Menschen entgleist und dehalb aus der Balance geraten. Wir hungern, machen Diäten, und kommen doch nicht auf einen grünen Zweig. Im Gegenteil, es wird nach ersten Erfolgen langfristig oft noch viel schlimmer.

Der Jojo-Effekt ist absolut frustrierend: Ihm liegt eine Zerstörung des
Stoffwechsels zugrunde. Fasten bewirkt zwar Gewichtsabnahme, aber der Körper merkt sich das ursprüngliche Gewicht.
Bei unserer Kur wird der Hypothalamus auf die gesunde und normale Funktionsstärke zurück gesetzt, auf den sogenannten Set-Point. Der Set-Point bzw. die gesetzte Marke definiert das Gewicht, welches immer und immer wieder erreicht wird, egal wie viel abgenommen wurde. Hier setzt die Homöopathie an, die den Hypothalamus in Balance bringt und den Stoffwechsel in den normalen Zustand versetzt.

Dazu brauchen wir 21 Tage.

Durch diesen homöopathischen Ansatz werden die schlechten Fettdepots “angegriffen und verbraucht”. Der Körper formt sich neu, weil man an den richtigen Stellen abnimmt – nämlich am Bauch, an den Oberschenkeln, am Po und an den Armen. Das geschieht in einer sehr überschaubaren Zeit. Der Körper kommt somit wieder in die Balance. Der Hypothalamus wird somit quasi “umprogrammiert”. Somit ist die Kur nachhaltig ohne Jojo- Effekt. Die WURZEL der Gewichtszunahme wird angepackt und verändert.

Vitalstoffe und Mikronährstoffe entgiften und entsäuern Ihren Organismus und sanieren Ihren Darm

Die zweite der drei Säulen – Komplettversorgung mit Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen

  • Mikronährstoffe aus 35 Obst- und Gemüsesorten
  • Phytonährstoffkonzentrat aus 20 verschiedenen Kräutern
  • Eine breite Palette an Antioxidanzien (Freie-Radikale-Fänger)
  • Für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt
  • Ballaststoffe zur Anregung der Darmtätigkeit

drei Säulendrei Säulen

Alles zusammen genommen sind das die Gründe, warum wir während der Kur so fröhlich wirken: Es entsteht einfach nirgendwo ein Mangel. Man muss nicht hungern, man friert nicht (wie bei anderen Fastenkuren oder Diäten). Oft hat man sogar deutlich mehr Energie als sonst. Warum? Der Körper ist optimal versorgt und so erleben wir Menschen, die nach diesen 21 Tagen berichten, dass sie beschließen weiter zu machen. Weil es ihnen so gut geht. Wir erleben außerdem junge Menschen, die durch diese Kur lernen, worin eine gesunde Ernährung überhaupt besteht.

Sie haben sich bisher nie mit ihren schlechten Gewohnheiten auseinandergesetzt – aus welchen Gründen auch immer. Es kann auch passieren, dass sich im Laufe dieser Kur auch andere Probleme verflüchtigen: Schmerzen und Allergien aller Art, Rücken-, Gelenk- und Knochenprobleme, der Blutzucker und der Blutdruck können sich wieder normalisieren. Das Hautbild kann sich deutlich verbessern und man sieht einfach jünger aus. Bei ernsten Vorerkrankungen sollte der behandelnde Arzt hinzugezogen werden.

(M)ein Beispieldrei Säulen

Wassereinlagerung durch Übersäuerung

Durch salz- und  kohlenhydratreiche Ernährung verbunden mit zu wenig Bewegung sammelte sich Wasser an. Neben  dem erzielten Gewichtsverlust hat sich in diesem Fall auch das Problem gelöst!

Ernährungsplan mit unterkalorischer Versorgung (ca. 500-700 kcal) aus Eiweiß und viel Gemüse

Damit die schlechten Fette verbrannt werden, wird der Körper über eine vorübergehend veränderte Ernährung somit gezielt in ein Notprogramm versetzt: Kein Fett, keine Kohlenhydrate und keinen Zucker. Sondern Gemüse, Salate, Obst und Eiweiß, mit ungefähr 500 – 700 Kalorien pro Tag.shrimps
Damit man gut durch den Tag und über diese gesamte Zeit kommt, braucht der Körper sehr spezielle Vitalstoffe. Diese versorgen und entgiften seine 70 Billionen Zellen. Auch der Hypothalamus wird gezielt entgiftet. Die Haut mit dem Bindegewebe kann schön gestrafft werden. Man mag über die niedrige Kalorienzahl zuerst erschrecken, doch man hat wirklich keinen Hunger – es ist faszinierend.
Unsere Fettzellen wirken wie kleine Staubsauger. Sie saugen begierig die überschüssigen Fettsäuren, die darin gelösten Giftstoffe und Schwermetalle auf und speichern sie. Je mehr Fettzellen sich gebildet haben, desto mehr „Gift“ hat sich angesammelt. Beim Verstoffwechseln der Fettzellen werden die Toxine und Säuren wieder freigesetzt.

Der große Unterschied

Die Entgiftung ist etwas total Entscheidendes in dieser Kur. Sie macht den großen Unterschied zu herkömmlichen Fastenkuren und Diäten aus.
Bitte bedenken Sie, dass sich auch um unsere Organe, die das gar nicht mögen, Fettzellen bilden. Sie können evtl. schwere Probleme verursachen wie z.B. Herzinfarkte, Schlaganfälle usw. Bei der waterEntgiftung der Fettzellen helfen die Vitalstoffe: Das sind im Besonderen Multivitamin- und Mineralstoffe, die die Entschlackung und Entgiftung kraftvoll unterstützen. Sie lagern sich ins Kollagen und Elastin ein und straffen die Haut. Eine weitere Vitalstoff-Formulierung beinhaltet essentielle Fettsäuren, die der Körper alleine nicht bilden kann. Durch die fettfreie Ernährung wird sie aber dringend benötigt.
Der Wirkstoff für die Entgiftung besteht aus biologischen Schwefel. Das Eiweiß beruht auf basischen Stoffen, die dem Hunger vorbeugen und einen guten Schlaf garantieren. Natürlich benötigen wir außerdem sehr hochwertige Lebensmittel, gute Salze und gutes Wasser.

Kein gravierender Leistungsabfall, da Ausgleich durch freigesetzte Depotfette.